Vladyslav Sendecki, Franco Ambrosetti, Gianluca Ambrosetti

Franco Ambrosetti und Vladyslav Sendecki plus Gast

Der eine ist über 75, macht seit 50 Jahren mit Flügelhorn und Trompete Musik und bekommt dieser Tage gerade den Swiss Jazz Award für sein Lebenswerk. Der andere ist Pianist bei der NDR Bigband und gehört zu den besten Jazzpianisten überhaupt. Ergänzend kommt noch ein Mann mit seinem Sopran-Saxophon ins Spiel. Aufgespielt haben sie kürzlich inmitten einer Foto-Ausstellung, bei der eine Aufnahme für den NDR gemacht wurde. Ein Setting, bei dem die Protagonisten Franco Ambrosetti, Vladyslav Sendecki, Gianluca Ambrosetti und Marcello Togni eine anregende Mischung präsentierten!

Bereits 2017 erschienen: Franco Ambrosetti – Cheers, Label: enja
John Scofield, Michael Brecker oder John Coltrane – die Klassiker erkannte man schnell, obwohl das Ohr geneigt war, zunächst dem Zusammenspiel der Instrumente zu folgen, die sich umgarnten, einwickelten, verwanden, verbanden und jedes für sich doch glänzend erstrahlten. Ambrosetti, der oft der “Grandseigneuer des Hardbop” genannt wird, ließ sein Instrument jauchzen, trappeln, hüpfen gar und gab dem frühsommerlichen Abend eine seltene, klare Leichtigkeit. Als genialer Gegenpart entlockte Sendecki einem Steinway Spirio perlende Läufe, virtuos-puckernde Klanggedanken, macht tönendes Muskelspiel und Aufbegehren zum Vergnügen. Das Saxophon von Gianluca Ambrosetti säuselte nur selten leise im Hintergrund, es hatte eigenes Leben mit heiteren, wie nachdenklichen Nuancen.

Franco Ambrosetti
Und Ambrosetti senior gab seinen beiden Partnern die Möglichkeiten, ihr Können voll zu entfalten. Insgesamt rund.

Der Abend wird am 28. Juli 2018 ab 22.05 Uhr bei NDR Info übertragen.
Sabine Meinert

Fotos:
Jacek Brun (Brun@jazz-fun.de); www.francoambrosetti.com