Avishai Cohen: Duende

Avishai Cohen - DuendeEs muss eine musikalische Liebe auf den ersten Klang gewesen sein, als der Bassist Avishai Cohen den Pianisten Nitai Hershkovits in einem kleinen Café in Tel Aviv zum ersten Mal spielen hörte. Und die schützt er nach Kräften: Kein weiteres Instrument soll die Zweisamkeit stören. In der Tat hört man selten ein Duo, das so im Einklang bis in die feinsten harmonischen und rhythmischen Feinheiten hinein musiziert (Chick Corea und Gary Burton können eine ähnliche Nähe erreichen). Ob sie Eigenkompositionen, ältere Stücke von Cohen oder Jazzstandards wie Monks “Criss Cross” und Cole Porters “All of You” spielen, stets ist es ihre ganz eigene, aufs Wesentliche reduzierte Musik, in der sich die verschiedensten stilistischen Einflüsse brechen. Ein begeisternder Pas des deux mit viel Duende.

Sven Sorgenfrey (3.6.2012)

Label: Blue Note
Avishai Cohen – Aurora (About Jazz CD-Tipp)
Homepage Avishai Cohen mit Hörproben