Mette Juul: New York – Copenhagen

Kurz bevor das Reisen Corona-bedingt nicht mehr möglich war, legte die dänische Musikerin Mette Juul eine weitere Aufnahme vor, die schon Monate zuvor zeitgleich zu „Change“ (09/2019) recorded wurde. Das Album New York – Copenhagen zeigt sich als willkommene Erinnerung, die Konzertbesuche, Ferienausflüge und Städtetouren gedanklich zurückruft. Es erinnert an Abende, die beim Plaudern mit Herzensfreunden ausklangen und an denen das Lachen kein Ende nahm – warm und herzlich. Essenziell in diesen Zeiten, so scheint es.

Mette Juuls klare Stimme vermittelt leicht und warm, delikat und beruhigend in fünf Stücken ihre Intention: „den Unterschied zwischen der pulsierenden Energie von New York und der nordischen Einfachheit und Wärme von Kopenhagen einzufangen“, wie es im Leaflet zur CD heißt. Die Studioaufnahme interpretiert fünf Jazzmelodien wie The Peacocks von Jimmy Rowles und Norma Winston oder Some Other Time von Leonard Bernstein, die inspirierend und im besten Sinne „meaningful“ klingen.

Daran „stricken“ auch die Musiker Mike Moreno, Ulf Wakenius, Per Møllehøj (Gitarre) und Lars Danielsson (Bass) erfolgreich mit. Die Gitarre von Mette Juul schmeichelt dazu, tupft, tanzt und führt manchmal ganz fragil Gedanken weiter. Das passt einfach für den Musik-Trip “New York – Copenhagen”.

Schon Juuls CD „Change“ aus dem September 2019 überzeugte mit hellen, klaren und vor allem relaxten Nuancen. Schon damals warb die Sängerin und Gitarristin mit ihren Musikern darum, sich dem guten Gefühl von modernem, unaufdringlich-beschwingendem, leichtem und nordisch-relaxtem Musikgenuss hinzugeben. Von lyrisch zart über kühl schmeichelnd bis sophisticated zeigte Juul eine ganze Reihe Facetten, die einen schnöden Sonntagnachmittag zu einem Erlebnis mit oszillierenden Gedankenausflügen machen.

Die neue Veröffentlichung schließt daran an – mit einem musikalischen Sprung über den Ozean, bei dem Mette Juul – wie sie sagt – gedankenfrei am Mikro saß und ihre ausnehmend schönen Interpretationen fand. Absolut lohnend! (Online ist der CD-Kauf ja zu jeder Zeit möglich.)

Foto: Alex Nyborg Madsen
Label: Universal Records/Nova MD